mauerparkretten

A fine site for rescuing Mauerpark (Berlin Wall Park)


Hinterlasse einen Kommentar

der 9. November mahnt: keine neuen Mauern am Mauerpark!!

„Mauerpark, Powermark, jeder der die Mauer mag, mag aber nicht den Mauerpark…

und umgekehrt…

jeder, der den Mauerpark nicht mag… mag wohl lieber ’ne Mauer?!

’ne Mauer aus Beton…

-> still und leise, dass niemand was merkt…

-> „niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten“…

ach wirklich?

oder kommt nach der Mauer des Stalinismus… die des Raubtierkapitalismus??“

(2 b continued…)

(weitere Infos bald hier, bzw. auch aus früheren und auch folgenden Artikeln zu ersehen…)

(-> ökologisch, sozial verträglich, ein „soziales Gebäude“(„Schutzwall“…) das sollte wohl d. alte Mauer auch sein.. aber war sie nicht…)
Wieviel Verdichtung in Kernbezirken verkraftet die Stadt? Wieviel Parks und Grünzüge sollen noch zugebaut werden (Mauerpark, Thaelmannpark, Prinzessinengärten, Cuvry-brache…) alles auf einmal!!!!… & was kommt dann?? Sind die Heuschrecken und Innenstadt-Baulöwen noch zu stoppen? Was ist mit den Hedge-Fonds im wahrsten Sinne des Wortes, die immer mehr „Hecken“, Grünflächen/ Parks aus Profitgründen zubetonieren wollen?  Was ist, wenn die Klimakatastrophe/ Seuchen(/Epidemien) immer mehr zunehmen…?   Was soll aus den Kindern werden, die in Innenstadtlagen von Berlin wohnen, wo schon jetzt weniger Grünfläche pro Person vorhanden ist, als z.B. für freilaufende Hühner das Minimum angesehen werden…   (sie brauchen alle als Ausgleich für die grauen Beton-Areale in der Stadt Orte wie den Mauerpark, Kinderbauernhöfe,  Spielplätze etc.)  (soll die Grünflächenquote noch weiter sinken??)   (der Mauerpark ist schon jetzt der mit Abstand übernutzteste Park der Stadt… wie sehr sollen die Grünflächen dort noch verkleinert und durch 58.000qm Bebauung noch weiter übernutzt werden?)

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

9/11 für den Mauerpark… 9/11 for Berlin-Wall-Park!!

das Treffen mit dem Stadtplanungsausschuss ist ja dann wirklich „on 09/11“, 11. Sept. 2012, um 18h….

(in der: AG Stadtentwicklung, Ort: Rathaus Mitte, Karl-Marx-Allee 31)

…nur ca. 30min. zeitlicher Unterschied zu dem historischen Event… (aber wenn man überlegt, dass die meisten wohl 30min. vorher kommen, gerade auch d. Abgeordneten (um sich „zu positionieren“ etc… -> 17h30 mitteleuropäische Sommerzeit = 9h30 EDT (Zeitzone, die auch für New York gilt…) dann könnte man einerseits sagen… „wie pietätslos“… andererseits: „wie passend“…!!!!

Weiterlesen