mauerparkretten

A fine site for rescuing Mauerpark (Berlin Wall Park)


Ein Kommentar

Mauerpark D-Day-Demo am Do 23.8.2012 (incl. interaktivem Protestfest m. einigen „special features“)

->  FB-„Flash-Demo“- Version  🙂           :

https://www.facebook.com/events/287721788010425

Decision-Day für d. Mauerpark… -> MAUERPARK ENDLICH FERTIGSTELLEN – OHNE BEBAUUNG! Angemeldete Veranstaltung v.d. Stiftung Weltbürgerpark!!!! Alles Weitere unter: http://www.welt-buerger-park.de/index.php?id=4#c199 und: http://www.morgenpost.de/bezirke/mitte/article108747463/Protestfest-und-neues-Buendnis-fuer-den-Mauerpark.html…….es wird auch u.a. eine Kutsche mit mehreren Pferden „aufkreuzen“, ein 1,80m großer „Bär“ (Bärenkostüm, mit der ein ein politisches Kabarett vorgeführt wird…
(weiterhin ist auch die Möglichkeit von musikalischen Aktionen gegeben… Musikinstrumente (& evtl. selbst geschriebenen Mauerpark- etc. Liedern…) gerne mitnehmen (alles weitere kann dann vor Ort organisiert werden….)… (gerne auch (Sonnen-)Blumen, Heilpflanzen/ Küchenkräuter wie Beifuß, Salbei etc. mitnehmen…) es soll eine kreative Demo mit vielen Möglichkeiten der Interaktion werden… (die die positiven Facetten des Mauerparks und der kreativen Synergie-Effekte darstellen soll… & mithilfe von kreativen, friedlichen Methoden die Erhaltung der historisch, kulturell und ökologisch (Teil Frischluftschneise f.d. Stadt etc.) sehr wichtigen Fläche ermöglichen (incl. Schutz vor intensivster Betonierung (GFZ 1,7, wie im Sommer unter Ausschluss d. Öffentlichkeit und an allen Bürgergerbeteiligungen/ -initiativen vorbei von einem Investor/ Immobilienhai aus Wien und paar Politikern heimlich geplant wurde)


Hinterlasse einen Kommentar

MAUERPARK-TAG „X“ („D-Day“) naht… 23.8.2012 im Rathaus Mitte (Karl-Marx-Allee 31, U-Bf. Schillingstr.)… bitte alle kommen & vorher auch noch die Petition f.d Park unterzeichnen bzw. durch sonstige Aktionen Präsenz und Solidarität zeigen…

Bitte unbedingt in die BVV-Mitte am Donnerstag 23.08. kommen!

im folgenden, ein Zitat von der Homepage der sehr guten Stiftung Weltbürger-Park: http://welt-buerger-park.de/

Angesichts der aktuellen Entwicklungen rund um den Mauerpark in den letzten Wochen meinen wir, dass das gesamte Vorgehen von Mittes Baustadtrat Carsten Spallek (CDU) und Christian Gaebler (SPD), dem Staatssekretär in der Stadtentwicklungsbehörde, rechtlich fragwürdig ist und eine Prüfung dringend geboten wäre. Alle Äußerungen – ob in der Presse oder Antworten von Politikern jeder Couleur auf Anfragen Berliner BürgerInnen – können auf unserer Website unter „Öffentlichkeit“ nachverfolgt werden.

Nun steht uns am Donnerstag, dem  23.August 2012 die erste BVV Mitte-Sitzung nach den Sommerferien bevor, auf der die beiden Herren ihr Werk, das unter Ausschluss der Öffentlichkeit in der Sommerpause vollendet wurde, bekanntgeben werden: südlich des Gleimtunnels soll der Park gerade soviel erweitert werden, damit die Auflage der Allianz Umweltstiftung erfüllt ist und die 2,5 Mio EUR nicht zurückgezahlt werden müssen; der Preis dafür ist ein „Geschenk“ an die CA Immo, dass im nördlichen Teil hinter dem Gleimtunnel ein Baufeld mit massivster Dichte realisiert werden soll, die Durchwegung über Pankow/ Kopenhagener Strasse und/ oder Brunnenviertel läßt mehrere Jahre erhebliche Einschränkungen durch Bauverkehr für die AnwohnerInnen befürchten, ganz zu schweigen von den Beeinträchtigungen für die Jugendfarm Moritzhof;  im südlichen Teil sollen Flächen an Flohmarkt und andere Gewerbetreibende verkauft werden, damit wird die endgültige Kommerzialisierung des Mauerparks vorangetrieben.

Mit den in den Sommerferien getroffenen Vereinbarungen zwischen Bezirksverwaltung und CA Immo wird die Bezirksverordnetenversammlung unter Druck gesetzt, entsprechend zu entscheiden, da eine anderweitige Entscheidung hohe Schadensersatzforderungen auslösen würde; lassen sich die Bezirksverordneten so etwas gefallen??   Wir fordern, dass die demokratischen Spielregeln eingehalten werden, wonach die Abgeordneten die grundlegenden Entscheidungen treffen, und nicht die Verwaltung (Anm. d. Red.).

Wir setzen daher auf die späte Einsicht von Politik, Allianz Umweltstiftung sowie CA Immo und fordern weiterhin die größtmögliche Fertigstellung des Mauerparks ohne Bebauung und End-Privatisierung: der Mauerpark samt Erweiterungsflächen auf Weddinger Seite soll öffentliches Gelände bleiben! Daher möchten wir Sie bitten

  • sich zu engagieren z.B. über Anfragen an den Senat, die verantwortlichen Politiker oder eine Eingabe an die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zum „Grünen Band“
  • uns zu unterstützen z.B. indem Sie uns auf Facebook/Twitter erwähnen/ verlinken und unsere Online Petition  zeichnen und weiterverbreiten
  • und für die Organisation des Widerstands zu spenden z.B. für Flyer/Plakate, die gedruckt werden müssen
  • und vor allem indem Sie mit uns zusammen am 23.August in der BVV-Mitte Gesicht zeigen – wir informieren, sobald Ort und TOPs feststehen!

Pressemitteilung der Mauerpark Stiftung Welt-Bürger-Park

Petition für den Mauerpark ohne Bebauung schon unterzeichnet? HIER